Spielregeln

Folgende Spielregeln gelten für das ganze Turnier:

  1. Fair Play: Die Teilnehmer haben sich respektvoll gegenüber Schiri, Gegnern, Mitspielern und Zuschauern zu verhalten.
  2. Der Schiedsrichter kann bei Reklamationen an seinen Entscheidungen der Mannschaft/Gruppe nach seinem Ermessen Punktabzüge erlassen.
  3. Der Ball ist "innerhalb", wenn er den Boden des Spielfeldes einschliesslich der Begrenzungslinie berührt.
  4. Jedes Team hat das Recht auf höchstens drei Schläge, um den Ball über das Netz zurückzuspielen.
  5. Ein Spieler/ -in darf den Ball nicht zweimal hintereinander schlagen (ausser beim Blocken).
  6. Ein Ball, der das Netz überquert, darf dieses berühren (auch beim Aufschlag).
  7. Ein ins Netz fliegender Ball darf mit einem der drei Teamschläge weiter gespielt werden.
  8. Das Eindringen in den gegnerischen Spielraum ist erlaubt, wenn dabei der Gegner nicht behindert wird (übertreten).
  9. Das Berühren des Netzes gilt als Fehler.
  10. Das Berühren des Balles im Spielraum des Gegners vor oder während des gegnerischen Angriffsschlages ist verboten (nicht übergreifen).
  11. Aufschlag: Wenn der Ball, nach dem Hochwerfen fallengelassen oder wieder aufgefangen wird, gilt dies als Fehler - (die gegnerische Mannschaft erhält einen Punkt und das Aufschlagrecht).
  12. Beim Aufschlag darf die Spielfeldlinie nicht berührt, oder übertreten werden.
  13. Ein/e Spieler/-in der/die den Angriffsschlag als Lob mit der offenen Hand ausführt und dabei den Ball mit den Fingern lenkt, gilt nicht mehr als Fehler (Finte).
  14. Der erste Schlag nach dem Block, kann von jedem beliebigen Spieler ausgeführt werden, einschliesslich des Spielers, der den Ball beim Block berührt hat.
  15. Ein Blockkontakt wird als Schlag des Teams gezählt. Das blockende Team hat nach dem Block nur noch zwei weitere Schläge.
  16. Der gegnerische Aufschlag darf nicht geblockt werden.
  17. Der Ball darf mit jedem Teil des Körpers berührt werden ausser dem Fuss.