Line-Up: Samstag 10. August 2019

SAM GRUBER

21.00 – 22.15 Uhr

Nach mehr als einer Dekade musikalischem Arbeiten, Songwriting, Werdegang in verschiedenen Ländern und Begegnungen mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern darf der Walliser Singer-Songwriter und Musiker Sam Gruber auf eine prägende, spannende und erfolgreiche Zeit zurückblicken. Anfang Dezember 2018 präsentierte Sam seine brandneue EP «TITSCH GSEITS», auf welcher erstmals walliserdeutsche Titel zu finden sind.

 

Mehr als 10 Jahre ist es mittlerweile bereits her, seit Sam mit Stefanie Heinzmann in der Band 'Bigfisch' als Co-Sänger die regionalen Bühnen bespielte und hierbei zum Beispiel als Support Act für Baschi die Liternahalle in Visp VS rockte. Mehr als 10 Jahre, seit die erste EP «Burned Out» erschien und ihm erstmals seinen Weg aufzeigte und als Startschuss in die Welt der eigenen Werke Tür und Tor öffnete.  

 

Ende September 2018 erschien mit der brandneuen Single «ROTI TRÄNÄ» erstmals ein Titel in Walliser-Dialekt. Nach mehreren Jahren englischem Songwriting ist es für den Oberwalliser Zeit, eine kleine Reise zu seinen sprachlichen Wurzeln zu wagen.

  

Wir freuen uns riesig, dass Sam nun den Weg auf die Bühne des Beach Events 2019 findet.

 

Homepage

Facebook

Instagram


NEMO

23.00 – 0.15 Uhr

Einst wurde Nemo als «Mini-Lo und Leduc» belächelt. An den Swiss Music Awards 2018 hat er die Berner Rapper überholt – zumindest was die Anzahl Auszeichnungen betrifft. Ganze vier Betonklötze heimste Nemo an der Verleihung 2018 im Zürcher Hallenstadion ein. Als Gewinner in den Sparten «Best Male Solo Act», «Best Breaking Act», «Best Live Act» und «Best Hit» ist der Bieler nicht nur Abräumer des Abends, sondern auch neuer Rekordhalter in der Geschichte der «Swiss Music Awards». Nie zuvor hat ein Künstler an einer einzigen Verleihung so viele Trophäen mit nach Hause genommen.

 

Der erst 19-jährige Musiker aus Biel hat nach einem fulminanten Karrierestart eine kleine Pause eingelegt. Zumindest hatte er das Anfang 2018 gesagt. Das stimmt aber offenbar nicht ganz, denn ist er in diesem knappen Jahr mitnichten tatenlos geblieben. Vielmehr hat er seine Pause überraschend im letzten Dezember beendet – und zwar mit dem nicht minder überraschenden Song «Crush uf di». Die Veröffentlichung hat ein grosses Medienecho ausgelöst und den einen oder die andere erstaunt zurückgelassen. Nun folgt mit «5i uf de Uhr» der nächste Song.

 

Es freut uns sehr, dass NEMO, welcher in seinen jungen Jahren neben dem Himalaya auch bereits die Top-10 der Schweizer Charts erklommen hat, nun so richtig Bock auf Grächen hat und uns am Beach-Event 2019 einen Gastauftritt bietet.

  

Homepage

Facebook

Instagram


VIBEZ

01:00 - 02:30 Uhr

Schönheit. Karriere. Status. Hektik. Standard. Image. Tinder. Begriffe, welche die heutige Welt prägen. Doch was ist mit Freundschaft, Freude, Leben, Freiheit, Essen, Tanzen und Musik? Wo bleibt die Zeit, sich für etwas Zeit zu nehmen?

 

VIBEZ, das sind vier junge Leute, die sich bewusst mit diesen Fragen auseinandersetzen. Sie sagen selber über sich: "Die Songs, die wir schreiben, handeln von Situationen aus dem Alltag. Die Geschichten, die wir erzählen, sind echt. Echter als die meisten Nasen in Hollywood. Wir sehen, hören und spüren unser Umfeld. Wenn wir auf der Bühne stehen, ist es egal, welche Klamotten wir tragen, welchen Body Mass Index oder welche Frisur wir haben. Es geht um so viel mehr. Es geht darum, Spass zu haben, sich frei und lebendig zu fühlen, bis der Puls rast. Daher auch der Titel unserer ersten EP: „Blood in my veins“ (2018). Wir wollen uns nicht verbiegen müssen, um den Erwartungen anderer zu entsprechen. Wir sind, wie wir sind. Funky, rockig, frech und direkt.“

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf ein fulminantes Abschlusskonzert der diesjährigen Voll(ey) Party mit VIBEZ aus Zermatt. Let it rock!

 

Homepage

Facebook

Instagram


Line-Up: Freitag 09. August 2019

Jungerboozä

 

Die Jungärboozä aus St. Niklaus, das sind fünf junge Ländlermusikbegeisterte. Zusammengefunden haben sie sich
in der Familie, denn sie bestehen aus vier Geschwistern und einer Cousine.
Während vier ihrer Leidenschaft auf dem Schwyzerörgeli nachgehen, rundet der Jüngste in der Truppe mit «Jodeln» und
«Löffeln» die Musik ab.